kontakt Hotline0911 - 35 55 55 Fax0911 - 21 74 100
öffnungszeiten Mo7.00 - 19.00 Uhr Di7.00 - 20.00 Uhr Mi7.00 - 19.00 Uhr Do7.00 - 20.00 Uhr Fr7.00 - 19.00 Uhr Sa9.00 - 12.00 Uhr kontaktformular
Mo - Do7.00 - 21.00 Uhr | Fr7.00 - 19.00 Uhr | Sa9.00 - 12.00
Jetzt Termin VereinbarenRufen Sie uns an
Kontakt Hotline0911 - 35 55 55 Fax0911 - 21 74 100 Öffnungszeiten Mo - Do7.00 - 21.00 Uhr Fr7.00 - 19.00 Uhr Sa9.00 - 12.00 Uhr

PränaTest® der Firma LifeCodexx

Seit gut einem Jahr steht dieser Bluttest auch in Deutschland zur Verfügung. Nachdem viele fachlichen aber auch emotionalen Fragen hinsichtlich Methodik, Testsicherheit, Genetischer Beratung, eventuellen Konsequenzen, Ethik und Kosten dieses Testverfahrens abschließend geklärt werden konnten, kam der Test auch in Deutschland zur Anwendung.

Bei diesem Test handelt es sich nicht um ein generelles oder grundsätzliches Screening-Verfahren, d.h. für eine Blutuntersuchung aller schwangeren Frauen auf eine Trisomie 21 (Down-Syndrom) ist der Test nicht geeignet bzw. nicht konzipiert.

Lesen Sie hinsichtlich der ethischen Fragen auch gerne die Stellungnahme des Deutschen Ethikrates unter folgendem Weblink:

http://lifecodexx.com/lifecodexxstellungnahmezumder.html

Bei diesem Test handelt es sich um ein sog. nicht-invasives pränataldiagnostisches Verfahren. Im Gegensatz zu einer Chorionzottenbiopsie (CVS) bzw. einer Fruchtwasseruntersuchung (AC) kann es nicht zu einer versehentlichen Leckage der Fruchthöhle (Blasensprung) und damit zu einem durch die Untersuchungsmethode bedingten Verlust der Schwangerschaft kommen (0,5-1% nach invasiven Diagnoseverfahren). Insofern stellt der PraenaTest® eine gute Alternative zu den invasiven Methoden dar.

Allerdings ist die Information sehr spezifisch auf wenige genetische Syndrome fokussiert (z.B. Down-Syndrom). Inzwischen gibt es beim PraenaTest® eine Erweiterung der Untersuchung auf das Edwards-Syndrom (Trisomie 18) und das Pätau-Syndrom (Trisomie 13). Letzt genannte Syndrome sind aber verglichen mit dem Down-Syndrom (1:555) eher selten. Aktuell werden inzwischen auch die Geschlechts-Chromosomen X und Y bestimmt, das Ergebnis wird auf Wunsch den werdenden Eltern mitgeteilt.

Zur Anwendung kommt dieser Test als Option bei bestimmten Fragestellungen aus der Vorgeschichte der Schwangeren (z.B. Down-Syndrom = Trisomie 21 in der Familie oder eines Kindes in einer vorangehenden Schwangerschaft sowie anderen genetischen Syndromen wie dem genannten Edward/ Pätau-Syndrom) oder bei auffälligen Untersuchungen in der Schwangerschaft.

Ergibt sich demnach ein Anhalt für eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Down-Syndroms (bzw. auch Trisomie 13 oder 18) für das Kind kann optional dieser Bluttest ab 9 kompletten (9+0) SSW bei Schwangerschaften mit einem Kind durchgeführt werden. Der Test ist  n i c h t zugelassen bei Mehrlingsschwangerschaften!

Die Testsensitivität liegt bei 98,7%, die Testspezifität bei 99,8 %.

Das Testergebnis liegt nach 10 bis maximal 14 Tagen vor.

Die Kosten des Tests belaufen sich aktuell  auf  825.- Euro; sie werden in aller Regel von den Krankenkassen (gesetzlich wie privat) nicht erstattet.

Wir sind Vertragspartner der Firma LifeCodexx und halten den Test stets für Sie zur Verfügung. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne jederzeit an und vereinbaren einen Termin mit Herrn Dr. Matthias Baumann, der Sie bei allen Fragestellungen rund um Pränatadiagnostik informieren und beraten wird.